Global Giving Report nennt sich die Online-Studie, bei der im vergangenen Jahr mehr als 4.000 Menschen aus 94 verschiedenen Ländern – darunter auch Italien – zu ihrem Spendenverhalten befragt wurden. Daraus ergaben sich einige verblüffende Ergebnisse.

Spenden weltweit mehr Frauen oder mehr Männer?

Die Studie belegt es: Mehr als 60 Prozent aller Spender weltweit sind Frauen. Das durchschnittliche Spenderprofil, das sich daraus ablesen lässt, ist weiblich, im dritten Lebensabschnitt, politisch liberal, wohlhabend und Social-Media-affin. Professionelle Fundraiser erklären sich das Ergebnis damit, dass weltweit zumeist Frauen die Finanzen in den familiären Haushalten managen und sich auch aus anthropologischer Sicht großzügig und sozial aktiv verhalten.

Auch die Spendenziele variieren in der Studie leicht zwischen Mann und Frau: Erstere unterstützten neben Kinder- und Jugendprojekten vorrangig religiöse Institutionen, letztere machten sich öfter für den Tierschutz stark.

Wo landen die meisten Spenden aus Europa?

Europäische Spender unterstützten im vergangenen Jahr vor allem Hilfsprojekte im Ausland, beziehungsweise in Asien und Afrika. Die Länder die ganz oben auf der Liste europäischer Spender stehen sind Indien, Syrien und Uganda. 15 Prozent der befragten Spender unterstützten vor allem Kinder- und Jugendprojekte, 13 Prozent Menschenrechtsinitiativen und 12 Prozent Organisationen, die Entwicklungshilfe leisten.

Beeinflussen Alter und politische Gesinnung das Spendenziel?

Die Antwort des Global Giving Report 2017 ist ganz klar: Ja! Weltweit spendeten jüngere Leute vor allem für Projekte, die sich weltweit für die Menschenrechte stark machten, ältere Spender hingegen öfter für Initiativen, die religiöse Dienstleistungen in den Vordergrund stellten.

Ganz klar war die Unterscheidung in Bezug auf die ideologische Ausrichtung der Befragten: Liberale spendeten vermehrt NPOs, die sich für die Menschenrechte einsetzten, Konservative hingegen öfter NPOs mit religiösem Hintergrund.

Quizfrage: Motiviert Social Media zum Spenden?

Eine generelle Auswertung des Global Giving Reports ergab, dass die meisten Studienteilnehmer Online-Spenden bevorzugten und regelmäßig in einen Spendenfonds einzahlten. 25 Prozent der Befragten betonten zudem, durch Social-Media-Kanäle zum Spenden animiert worden zu sein ­— größtenteils durch Spendenaufrufe auf Facebook.

Mehr Zahlen und Fakten zu den 2017 Global Trends im Giving Report unter: givingreport.ngo